einrichtungen

Logo Haus Elisabeth

Logo Haus Wiesental

Logo Hof Gersmeyer

Logo Seniorenwohnpark Bohmte


» zurück zur Seite "Aktuelles"

03.09.11

"Strickgraffiti" als neue Kunst im Haus am Bredberg

Strickgraffiti ziert das äußerliche Erscheinungsbild im Haus am Bredberg...



„Amanda, Charlotte und Willi“ geben dem Besucher unserer Senioren- und Pflegeeinrichtung Haus am Bredberg ein gepflegtes Erscheinungsbild, wenn man Sie und Ihren „fahrbarer Untersatz“ in den schönsten Herbstfarben im Eingangsfoyer leuchten sieht. Bei diesen drei Namen handelt es sich um drei handgefertigte „Wattepuppen“ , die von den Mitgliedern der „Kreativgruppe“ im Hause via mühevoller Strickarbeit ihr hübsches Aussehen bekommen haben.Mit Tausenden von Maschen, mal rund gestrickt oder gehäkelt, uni oder gemustert, mit Zopf oder Volant wurde das Fahrrad von Amanda, Charlotte und Willi umgarnt, das im Foyer des Hauses steht und den Betrachter dieser Kunst zum Schmunzeln animiert. In einer ähnlichen Aufmachung präsentieren sich Amanda, Charlotte und Willi, die akkurat ausgestopften Handarbeitsgeschöpfe. Außerdem wachsen überall im Haus und Garten Fliegenpilze, natürlich aus knallroter und weißer Wolle. Alles entstand bei den Treffen der Kreativgruppe. Die ehrenamtliche Leiterin der Kreativgruppe Fr. Ingrid Goertz berichtet, dass Amanda und Charlotte bereits bei der Osnabrücker Kulturnacht entlang der „Großen Straße“ in Osnabrück für großes Aufsehen gesorgt haben. Sie gehörten zur Ausstellung Strick-Graffiti des Strickclubs Maschengilde. Diese strickenden Mitglieder stellen nun ihre Kunstwerke aus Garn und Faden auch im Haus am Bredberg aus.Ob dieses nun als „Kitsch“ bezeichnet werden sollte oder nicht. Über Kunst lässt sich ja bekanntlich streiten. Unseren Einrichtungsbewohnern war dieses jedenfalls egal.Bewundernswert war einzig und allein das von unseren Einrichtungsbewohnern gezeigte Engagement und die Freude bei der Fertigung dieser Handstrickarbeiten. All´ die Anstrengung in den zahlreichen Stunden Handarbeit waren bei den Teilnehmern der Kreativgruppe vergessen, wichtig für alle Teilnehmer war allein der Spaß an einer gemeinsamen Betätigung in Kombination mit einem gepflegten „Klönschnack“ .

Die Bilder von den Zusammenkünften sprechen dabei ihre eigene Sprache:



 

» zurück zur Seite "Aktuelles"